+49 176 9763 1919 info@persien-erleben.de

Armenien, Kultur & Kulinarik

Kulturelle und kulinarische Rundreise nach Armenien

 

09.05.18.05.2024

Armenien – ein Land mit einer reichen Geschichte, atemberaubenden Landschaften und herzlicher Gastfreundschaft. Erleben Sie die majestätischen Klöster, erkunden Sie die malerischen Städte und tauchen Sie ein in die kulturelle Vielfalt dieses beeindruckenden Landes. Lassen Sie sich von der Schönheit des Sewansees und der magischen Kulisse des Ararat-Gebirges verzaubern.
Probieren Sie die köstliche armenische Küche und tauchen Sie ein in die lebendige Kunstszene der Hauptstadt Jerewan. Eine Armenienreise ist ein unvergessliches Abenteuer, das Sie mit authentischen Erfahrungen und bleibenden Erinnerungen bereichern wird. Kommen Sie mit und erleben Sie Armenien in seiner ganzen Pracht!

 

 

Das Besondere bei uns:

kulturelle Begegnungen und kulinarische Erlebnisse

mit den Einheimischen im gastfreundlichen Armenien

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

inkl. Halbpension & Transfer am Flughafen

einheimische deutschsprachige Reiseleitung

deine zertifizierte Reiseleitung wohnt in Berlin und kennt beide Kulturen

Unsere Leistungen:

N

9 Übernachtungen im Doppel- oder Zweibettzimmer

Mittelklasse nach landestypischem Standard

N

Professionelle deutschsprachige Reiseführung

N

Deutschsprachige Reiseleitung

durch Arusyak Movsisyan

N

Reisebus

Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf

N

Verpflegung

Halbpension (9x Frühstück, 5x Mittagessen, 3x Abendessen in ausgewählten
Hotels, Restaurants), eine Flasche Wasser pro Tag und Person

N

Alle Eintrittsgelder

Garni Tempel, Symphonie der Steine, Tatev-Seilbahn, Historisches Museum, Aslamazyan-Museum, Dzitoghyants Museum, Areni-Höhle

N

Cognacverkostung

In der legendären Ararat-Brandy Fabrik

N

Weinverkostung in der Old Bridge Weinfabrik

In der Weinregion Areni

N

Weinverkostung bei einer privaten Familie

Im Yeganyan’s Gastro Yard

N

Workshop und Verkostung armenischer ''Lavash''

Fladenbrot

N

Workshop und Verkostung von ''Dolma''

Mit Hackfleisch gefüllte Weinblätter

N

Workshop und Verkostung von ''Gata''

(armenische Süßigkeit) im House of Fairy Tale

N

Workshop und Verkostung von ''Sharots (Shujukh)'' und ''Telik''

armenische Süßigkeit und  Käse bei einer privaten Familie

N

Besuch einer Privatfamilie in Fioletovo

mit Verkostung traditionellen Pierogi

Reisezeit

09.05. bis 18.05.2024
(10 Tage/9 Nächte)

Reiseroute

Jerewan –  Garni – Geghard – Khor Virap – Areni – Noravank – Goris – Tatev – Sevan – Dilijan – Jenoqavan –  Gjumri 

Preis

1.350€  ab 12 Personen

1.420€ bei 10 Personen

1520€ bei 8 Personen

295€ Einzelzimmer-Zuschlag 

Dein Guide

Arusyak Movsisyan
movsisyan@persien-erleben.de
+49 176 9763 1919
zu den Guides >

Die Höhepunkte auf unserer Reise:

✓ Kulinarische Workshops der armenischen Spezialitäten (Dolma, Lavash, Gata, Shujukh…)

✓ Treffen mit Einheimischen und Minderheiten

✓ Wein & Ararat-Brandy Verkostungen

✓ UNESCO Weltkulturerbestätten (Bsp. Haghpat Kloster, Geghard Kloster)

✓ Tatev Kloster & Seilbahn

Unsere Reiseroute:

Die Reise führt uns durch das kleine Land mit großer Geschichte, mit atemberaubenden Berglandschaften, majestätischen Klöster und eine reiche kulturelle Vielfalt. In der Reiseroute entdecken wir die längste Seilbahn in Tatev mit atemberaubenden Ausblicken, besuchen wir den bezaubernden Sewansee, der als „blaue Perle Armeniens“ bekannt ist, erkunden wir die „kleine Schweiz Armeniens“ – Dilijan und tauchen wir ein in die Geschichte der zweiten Hauptstadt Gjumri. Nicht zu vergessen ist das Erholungsresort in Jenokavan, wo wir uns entspannen und die natürliche Schönheit der Umgebung genießen können. Wir erleben die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen und genießen die köstliche armenische Küche. Ob historische Sehenswürdigkeiten, malerische Seen oder charmante Städte – Armenien bietet unvergessliche Erlebnisse für jeden Reisenden. 

Jerewan

  • Einwohner: 1.091.700 
  • Höhe: ø 989 Meter
  • Gegründet: ca. 782 v. Chr.

Fakten

  • Hauptstadt Armeniens
  • Die größte Stadt Armeniens
  • eine der ältesten Städte der Welt
  • ist bekannt für ihre charakteristischen rosafarbenen Gebäude
  • Ararat-Brandy
  • Kaskadentreppenwerk
  1. Tag, 09.05.2024: Abflugtag, Flug nach Jerewan

 

  1. Tag, 10.05.2024: Ankunft / Stadtrundfahrt durch Jerewan / Historisches Museum / Ararat Brandy Verkostung / Willkommenabendessen (F/A)

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Zvartnots in Jerewan erwartet uns ein Transfer zum Hotel. Dort können wir uns  entweder für eine kurze Ruhepause einrichten oder je nach Flugplan eine Übernachtung einplanen.

  • Nach einer erholsamen Nacht beginnen wir den Tag mit einem entspannten Spaziergang durch Jerewan, einer Stadt, die älter ist als Rom und voller faszinierender Geschichte. Unser erster Halt führt uns zur Kaskade, wo wir einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt genießen können.
  • Anschließend besuchen wir das Staatliche Historische Museum, um noch tiefer in die reiche Vergangenheit Jerewans einzutauchen.
  • Ein weiteres Highlight steht uns bevor, wenn wir die legendäre Ararat Brandy Fabrik besuchen. Hier erwartet uns eine faszinierende Führung durch den Herstellungsprozess und eine aufregende Verkostung der erlesenen Brandy-Sorten.
  • Am Abend sind wir zu einem Willkommenabendessen in einem traditionellen Restaurant eingeladen. Hier erwartet uns nicht nur eine kulinarische Entdeckungsreise durch die armenische Küche, sondern auch eine bezaubernde Folklorshow, die uns die lebendige Kultur und die traditionellen Tänze und Klänge Armeniens näherbringt.

Nach diesem erlebnisreichen Tag kehren wir für eine erholsame Übernachtung in unser Hotel in Jerewan zurück.

Flug nach Jerewan

Hotel Jerewan

  • 3 Nächte

Busfahrt

  • Jerewan: 10 km

Jerewan

  • Einwohner: 1.091.700 
  • Höhe: ø 989 Meter
  • Gegründet: ca. 782 v. Chr.

Fakten

  • Hauptstadt Armeniens
  • Die größte Stadt Armeniens
  • eine der ältesten Städte der Welt
  • ist bekannt für ihre charakteristischen rosafarbenen Gebäude
  • Ararat-Brandy
  • Kaskadentreppenwerk

3. Tag, 11.05.2024: Jerewan / Garni / Symphonie der Steine / Geghard / Ararat Brandy / Jerewan (F/M)

  • Nach einem reichhaltigen Frühstück brechen wir auf, um den heidnischen Tempel von Garni, auch bekannt als Tempel der Sonne, zu besuchen. Dieser beeindruckende Tempel wurde im 1. Jahrhundert nach Christus erbaut und ist ein einzigartiges Zeugnis der griechisch-römischen Architektur in Armenien. 
  • Anschließend erwartet uns eine einstündige Wanderung in der atemberaubenden Azat-Schlucht, um die beeindruckende Basaltformation namens „Symphonie der Steine“ zu bewundern. 
  • Für das Mittagessen werden wir von einem Einheimischen empfangen, der uns eine besondere Erfahrung bietet. Wir werden in die Kunst des traditionellen armenischen Brotes „Lavasch“ und des köstlichen Khorovats (Barbecue) eingeführt, die im traditionellen Tonir (einem unterirdischen Ofen) zubereitet werden.  Wir lernen die Geheimnisse dieser kulinarischen Spezialitäten kennen und genießen ein schmackhaftes Mittagessen, das mit viel Liebe und Sorgfalt zubereitet wurde.
  • Danach besuchen wir das Kloster von Geghard, ein beeindruckendes Kloster, das teilweise in den Felsen eingebaut ist. Wir tauchen ein in die spirituelle Atmosphäre dieses historischen Ortes und bewundern  die kunstvollen architektonischen Details.
  • Auf dem Rückweg nach Jerewan machen wir Halt an der Vernissage, einem Open-Air-Handwerkermarkt, und dem GUM-Markt. Wir genießen das Flair der armenischen Kultur und nehmen vielleicht Souvenirs und lokale Produkte mit nach Hause.

Nach einem ereignisreichen Tag kehren wir für eine erholsame Übernachtung in unser Hotel in Jerewan zurück. 

Hotel Jerewan

  • 3 Nächte

Busfahrt

  • Jerewan – Garni – Geghard- Jerewan: 80 km

Goris

 

  • 23.000 Einwohner
  • Höhe ø 1370 Meter

Tatev

  • 864 Einwohner
  • Höhe 1500 Meter
  • Längste Seilbahn der Region

Sevan

  • 23.150 Einwohner
  • Höhe 1900 Meter
  • Der größte Süßwassersee Armeniens
  1. Tag, 12.05.2024: Jerewan / Chor Virap / Areni Höhle/ Weinverkostung und Mittagessen in Old Bridge/ Noravank / Goris (F/M)
  • Heute fahren wir in die Ararat-Ebene, um den bedeutendsten Wallfahrtsort Armeniens zu besuchen – die Klosteranlage Chor Virap, die aus dem 4. bis 7. Jahrhundert stammt. Hier wird erzählt, dass Gregor der Erleuchter aufgrund der Verbreitung des Christentums in eine „tiefe Grube“ eingesperrt wurde. Von diesem beeindruckenden Ort aus haben wir einen atemberaubenden Blick auf den biblischen Berg Ararat.
  • Anschließend setzen wir unsere Reise in die Weinregion Areni fort. Auf dem Weg dorthin besuchen wir die alte Areni Höhle, in der die ältesten Lederschuhe der Welt sowie Weinsellerie entdeckt wurden.
  • In der renommierten Weinfabrik Old Bridge in Areni erwartet uns eine Weinverkostung der besten Weine. Wir tauchen ein in die Welt des armenischen Weins und genießen ein schmackhaftes Mittagessen in dieser idyllischen Weinregion, das perfekt mit den erlesenen Weinen harmoniert.
  • Danach setzen wir unsere Fahrt fort zum Kloster Norawank, das im 13. Jahrhundert auf einer Anhöhe am Ende einer engen Schlucht inmitten einer imposanten Berglandschaft mit bizarren roten Felswänden erbaut wurde. Wir erkunden die restaurierte Klosteranlage, die mehrere Kirchen beherbergt, darunter die zweigeschossige und reich verzierte Mausoleumskirche. 

Anschließend setzen wir unsere Reise nach Goris fort, wo wir die Nacht verbringen werden.

 

  1. Tag, 13.05.2024: Goris / Khndzoresk / Tatev Kloster & Seilbahn/ Gavar-Käseverkostung / Selim / Sevan (F/A)
  • Wir machen uns auf den Weg nach Khndzoresk, einem faszinierenden Höhlendorf, wo wir eine etwa einstündige Wanderung unternehmen werden. Dort werden wir viele alte Siedlungen entdecken, die von Menschenhand gehauen wurden und als Wohnhäuser dienten.
  • Anschließend fahren wir zum Kloster Tatev, das im 10. Jahrhundert erbaut wurde. Das Kloster Tatev ist ein architektonisches Meisterwerk und wird oft als „Kloster am Rande des Nichts“ bezeichnet. Von hier aus genießen wir einen unvergleichlichen Blick auf Täler und majestätische Berge. Vor vielen Jahrhunderten war das Kloster eines der bedeutendsten wissenschaftlichen Zentren Armeniens.
  • Danach erleben wir ein weiteres Highlight – die Fahrt mit einer der längsten Seilbahn der Welt(5,7 km), bekannt als „Flügel von Tatev“. 
  • Weiter geht es durch den Vardenjats-Pass zum Sevan-See. Auf dem Weg machen wir einen Halt bei der Selim Karawanserei, einem historischen Ort entlang der Seidenstraße.
  • In der Kleinstadt Gavar besuchen wir eine armenische Familie, die für die Herstellung von einzigartigem Käse mit Wein und Cognac bekannt ist. Wir lernen die traditionelle Herstellung kennen und probieren diese köstlichen Spezialitäten.
  • Das Fischabendessen am Ufer des Sevan-Sees wird ein besonderes Erlebnis sein.

Die Nacht verbringen wir in Sevan, wo uns eine erholsame Übernachtung am Ufer des malerischen Sevan-Sees erwartet.

Hotels

  • Goris: 1 Nacht
  • Sevan: 1 Nacht

Busreise

  • Jerewan – Goris
    240 km
  • Goris – Sevan
    290 km
  • Sevan – Jenoqavan
    85 km

Sevan

  • 23.150 Einwohner
  • Höhe 1900 Meter
  • Der größte Süßwassersee Armeniens

Dilijan

  • 15.600 Einwohner
  • Höhe 1500 Meter
  • Von einer malerischen Landschaft umgeben
  • Bekannt als „die kleine Schweiz Armeniens“
  • Kurort

6. Tag, 14.05.24: Sevan / Sevanavanq / Dilijan / Goshavanq Kloster / Apaga Resort (F/M)

  • Nach einem leckeren Frühstück besuchen wir das Sewanawank-Kloster. Es liegt malerisch auf einer Halbinsel am Ufer des Sevan-Sees und ist über 230 Basaltstufen erreichbar. Wir genießen die atemberaubende Aussicht auf den See und erkunden die historische und spirituelle Bedeutung dieses Klosters.
  • Anschließend fahren wir nach Dilijan, auch bekannt als die „Kleine Schweiz“ Armeniens. Hier besuchen wir den Komplex des Goschawank-Klosters, das im 12. und 13. Jahrhundert im kleinen Dorf Gosch erbaut wurde. Goschawank war ein bedeutendes kulturelles, religiöses und pädagogisches Zentrum des mittelalterlichen Armeniens.
  • Wir nehmen an einem Dolma-Workshop in Dilijan bei Amalya teil und entdecken die Geheimnisse dieses traditionellen armenischen Gerichts. Amalya, eine erfahrene Köchin und Liebhaberin der armenischen Küche, wird uns herzlich in ihrem Zuhause empfangen. Sie wird uns die Kunst des Dolma-Kochens beibringen, eine traditionelle Spezialität, bei der verschiedene Gemüsesorten wie Weinblätter, Paprika mit einer köstlichen Füllung aus Reis, Hackfleisch und Gewürzen gefüllt werden. Während der Meisterklasse werden wir Schritt für Schritt lernen, wie man die Dolma vorbereitet, rollt und zubereitet. Nachdem wir die Dolma zubereitet haben, können wir das Ergebnis Ihrer Arbeit probieren und ein köstliches Mittagessen mit anderen Teilnehmern der Meisterklasse genießen.
  • Weiter geht es nach Jenokavan, einem Ort, den unsere Organisatorin besonders schätzt. Hier werden wir die Berge bewundern und haben großartige Möglichkeiten für Aktivitäten wie Zip Line und Reiten. Wir genießen die natürliche Schönheit der Umgebung und lassen uns von der Abenteuerlust inspirieren.

 Übernachtung im Apaga Resort.

Hotels

  •  Jenoqavan: 1 Nacht

Busreise

  • Sevan – Jenoqavan
    85 km

Gjumri

 

  • 172.000 Einwohner
  • Höhe ø 1509 Meter

Fakten

  • die zweitgrößte Stadt Armeniens
  • Hauptstadt der Provinz Schirak
  • wurde im Jahr 1988 von einem verheerenden Erdbeben betroffen
  • als Künstlerstadt bekannt

7. Tag, 15.05.24: Jenoqavan / Fioletovo / Qobayr Kloster / Haghpat / House of fairy tale – Gata workshop / Gjumri Fishfarm-Restaurant (F/A)

  • Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg in die Gemeinde Fioletovo, um die Molokanen kennenzulernen, eine Gemeinschaft von spirituellen Christen, die als „Milchtrinker“ bekannt sind. Bei einem Treffen mit einer örtlichen Familie haben wir die Gelegenheit, uns bei einer Tasse Tee mit traditionellen Pierogi über den einzigartigen Lebensstil der Molokanen auszutauschen. Wir erfahren mehr über ihre Traditionen, ihre Glaubenspraktiken und ihre Geschichte.
  • Anschließend unternehmen wir eine kurze Wanderung zum Kobayr-Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Von hier aus genießen wir einen herrlichen Blick auf die umliegende Natur und den Fluss Debed.
  • Danach besuchen wir das Haghpat-Kloster, das auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Das Kloster wurde im 10. bis 13. Jahrhundert gegründet und war ein bedeutendes religiöses und intellektuelles Zentrum seiner Zeit.
  • Später haben wir die großartige Gelegenheit, an einer kulinarischen Meisterklasse zur Herstellung von Gata, einer traditionellen armenischen Süßigkeit, im House of Fairy Tale im Dorf Pambak teilzunehmen. Wir lernen die Geheimnisse der Zubereitung dieser köstlichen Spezialität kennen und probieren die frisch zubereiteten Leckereien.
  • Anschließend fahren wir nach Gjumri, der zweitgrößten Stadt Armeniens und Hauptstadt der Provinz Schirak. Hier erwartet uns ein köstliches Abendessen im Fisch Farm Restaurant, wo wir lokale Fischspezialitäten probieren können.

Übernachtung in Gjumri.

 

  1. Tag, 16.04.24: Gjumri Stadtrundfahrt / Dzitoghtsyan-Museums / Gwoog Gastrohaus / Galerie der Aslamazyan Schwester / Gjumri (F/M)

Heute beginnen wir mit einer Stadtrundfahrt durch die künstlerische Hauptstadt Armeniens, Gjumri. Diese Stadt ist ein wahrer Schatz, der mit Geschichte, Kultur und Charme glänzt.

  • Unser erstes Ziel ist das Dzitoghtsyan-Haus-Museum für soziales Leben und nationale Architektur. Dieses einzigartige Museum wurde 1984 im Haus der Dzitoghtsyan-Familie gegründet. Hier tauchen wir ein in die Elemente des täglichen Lebens in Gjumri und entdecken die lokalen kulturellen und architektonischen Besonderheiten der Stadt.
  • Im Gwoog Gastrohouse erwartet uns ein köstliches Mittagessen mit authentischen lokalen Gerichten, die aus frischen Bio-Zutaten zubereitet werden. Wir probieren das traditionelle Ghapama (Kürbis gefüllt mit Reis, Rosinen, getrockneten Pflaumen, Aprikosen und Nüssen) sowie Kalagosh, (ein Gericht mit Linsen, Matzun (Joghurt) und Lavash-Brot).
  • Anschließend besuchen wir die Aslamazyan Galerie, ein kleines Museum mit Werken der beiden talentierten Malerschwestern Aslamazyan. Schon allein die Lebensgeschichten der Schwestern sind faszinierend, doch ihre farbenfrohen, exotischen und vielfältigen Kunstwerke werden Sie begeistern.

Nach einem Tag voller kultureller Erlebnisse verbringen wir die Nacht in Gyumri und lassen die Eindrücke auf uns wirken. 

Hotel

Gjumri: 2 Nächte

Busreise

  • Jenoqavan – Haghpat – Gjumri 250 KM
  • Gjumri – 20 km

Gjumri

  • 21.750 Einwohner
  • Höhe ø 1140 Meter

Ashtarak

  • 18.850 Einwohner
  • Höhe ø 1140 Meter
  1. Tag, 17.05.24: Gjumri / Ashtarak / Yeganyan’s Gastro Yard / Käse und Sharots Workschop in Ghazaravan – Jerewan (F/M)
  • Nach dem Frühstück fahren wir in die Statd Ashtarak. Hier besuchen wir den einzigartigen und authentischen Yeganyan’s Gastro Yard. Auf dem 7000 m² großen Weinberg von Yeganyan werden mehr als zehn verschiedene Rebsorten angebaut. Hier können wir die Vielfalt der armenischen Weine entdecken und eine Verkostung der köstlichen lokalen Weine genießen.
  • Danach fahren wir in das malerische Dorf Ghazaravan, wo wir Anahit und ihre Familie treffen. Anahit ist Lehrerin an der örtlichen Schule und ihr Mann diente früher in der Armee. Die Familie, bestehend aus drei Kindern, stellt ihren eigenen Käse namens Telik her, von dem Anahit Ihnen einen Einblick in die Herstellung geben wird. Wir werden auch verschiedene hausgemachte Marmeladen und die köstliche „Sharots(Shujukh)“, eine Süßigkeit aus Nüssen probieren können. Dieses authentische Mittagessen im Garten der Familie wird uns einen Einblick in die traditionelle armenische Küche geben.

Anschließend fahren wir zurück nach Jerewan, wo wir etwas freie Zeit zur Verfügung haben, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Wir nutzen diese Gelegenheit, durch die Straßen zu bummeln oder ein gemütliches Café zu besuchen. Die Gastfreundschaft, die kulinarischen Erlebnisse und die kulturellen Schätze werden uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

 

  1. Tag, 18.05.24: Rückflug

Es ist Zeit für die Abreise, aber wir werden mit wunderbaren Erinnerungen und einem reichen Verständnis der armenischen Küche und Kultur nach Hause zurückkehren.

 

Unser Tipp: Schau dir als Vorbereitung für deine Reise die 12 Fakten über Armenien an!

Hotel

  • Jerewan: 1 Nacht

Busreise

  • Gjumri – Ashtarak – Jerewan: 120 KM

Rückflug

  • Jerewan – Deutschland

Du möchtest mit uns nach Armenien reisen?

Das freut uns! So geht’s weiter:

Meld dich bei uns…

  • Ruf uns an +49 176 9763 1919 oder schicke eine Nachricht via WhatsApp
  • Fülle das Formular unten aus:

Wir melden uns…

  • Wir senden dir so schnell wie möglich eine E-Mail mit allen weiteren Infos und benötigen noch deine Angaben.
Z

Los geht's!

9 + 8 =